Beiträge

Wer kennt es nicht? Kaum werden die Tage warm und wärmer, werden die Fliegen, Zecken, Stechmücken und Bremsen immer lästiger.
Solltest Du zu den Pferdebesitzern gehören, deren Pferd enorm angespannt und nervös auf die Plagegeister reagiert, weißt Du, welchem Stress Dein Pferd ausgesetzt ist. Kaum draußen auf der Koppel oder dem Paddock fängt die Rennerei an. Leider bleibt manchmal keine andere Möglichkeit, als das gestresste Tier bereits nach wenigen Minuten wieder in die Box zu stellen.

Kaum kommt die Sonne, schwirrt es auch wieder: die Fliegen sind zurück in der Luft und sorgen bei unseren beliebten Pferden für lästiges Kopfschütteln.
Um die Insekten auf der Koppel effektiv von den empfindlichen Pferdeköpfen fernzuhalten, helfen nur Fliegenmasken.

Seitdem ich meine Pferde aus dem Sport verabschiedet habe, habe ich deren Haltung nach und nach von reiner Boxenhaltung auf Offenstallhaltung umgestellt.
Bei meinen beiden Pferden eine nicht ganz so leichte Entscheidung, da meine Stute an starkem Sommerekzem leidet und mein Wallach aufgrund seiner großflächig weißen Fellfärbung stark zu Sonnenbrand neigt. Dazu die Tatsache, dass meine Pferde schon immer aus einer Mücke einen Elefanten gemacht haben und bei fliegenden Plagegeistern mehr als nervös werden.