Beiträge

Für jeden Pferdebesitzer und Züchter ist es immer wieder einer der größten und wohl auch schönsten Momente: die Geburt eines Fohlens.
Doch kann dieses Erlebnis noch so gut geplant sein – die Natur hat ihre eigenen Regeln. So kann es vorkommen, dass die erwartete Geburt früher als normal eintrifft oder der geplante Zeitraum doch nicht so warm und wohlig ist, wie ursprünglich gedacht.
Genau dann brauchen die kleinsten der Kleinen zusätzlichen Schutz, der sie in den ersten Stunden und Tagen ihres jungen Lebens warm und geschützt hält – eine passende Fohlendecke.
Doch welche Decke ist in einem solchen Fall die Richtige? Worauf muss geachtet werden?

Grosses und kleines Pferd mit Perdedecke

Jeder von uns, der ein Pferd besitzt oder eine aktive Reitbeteiligung ist, weiß, welche Größe der geliebte Vierbeiner im gesamten Zubehör braucht. Egal, ob Trense, Halfter, Schabracken oder Pferdedecken.
Doch was ist, wenn Dir auf einmal eine Pferdedecke eines anderen Herstellers als bisher ins Auge fällt? Bleibt die Größe dann dieselbe? Ist jede Decke, egal um welchen Hersteller es sich handelt, immer gleich?

Horseware Rambo Optimo

Winterzeit ist Deckenzeit. Was kommt mir da gelegener, als Dir DAS Highlight unter den Horseware Pferdedecken etwas näher zu bringen: Die Horseware Rambo Optimo!
In Reiterkreisen wird behauptet, das die Horseware Rambo Optimo das Beste ist, was Du bekommen kannst.
Horseware Rambo Optimo – ein Name, der für mehr als eine Pferdedecke steht.

Die Tage werden nochmal kürzer, die Temperaturen nochmal kälter, das Wetter zunehmend nasser. Jeder Reiter und Pferdebesitzer hat seine Pferde entweder schon geschoren und in dicke Decken verpackt oder seine ungeschorenen Pferde in die ersten Regendecken mit leichter Füllung gesteckt.
Doch wie wir alle wissen, überrascht uns das Klima immer wieder aufs Neue und die Temperaturen können auch rapide wieder ansteigen oder noch weiter sinken.
Ein tägliches Auf und Ab, wo die Pferdedecken genauso viel Flexibilität zeigen müssen, wie es das Wetter tut.

Seitdem ich meine Pferde aus dem Sport verabschiedet habe, habe ich deren Haltung nach und nach von reiner Boxenhaltung auf Offenstallhaltung umgestellt.
Bei meinen beiden Pferden eine nicht ganz so leichte Entscheidung, da meine Stute an starkem Sommerekzem leidet und mein Wallach aufgrund seiner großflächig weißen Fellfärbung stark zu Sonnenbrand neigt. Dazu die Tatsache, dass meine Pferde schon immer aus einer Mücke einen Elefanten gemacht haben und bei fliegenden Plagegeistern mehr als nervös werden.