Alle Pferde-Liebhaber wollen das Gleiche: das Beste für Ihr Pferd. Früher oder später stellt sich somit auch die Frage nach einer Regendecke. Aber welches ist die Richtige ? Auch wenn diese Entscheidung auf den ersten Blick vielleicht einfach erscheinen mag, so muss man sagen, dass es für viele Reiter schwieriger ist als gedacht die richtige zu finden. Denn Regendecken unterscheiden sich in vielen Punkten….

Wichtige Eigenschaften von Pferdedecken, bzw. Regendecken

Eine Regendecke ist ein wichtiges Zubehör, auf das unter keinen Umständen verzichtet werden darf.  Somit ist eines der zentralen Fragen: “wichtige Eigenschaften von Pferdedecken bzw. Regendecken (atmungsaktiv, usw.).

Zu den wohl wichtigsten Eigenschaften dieser Regendecken zählt also in erster Linie erst einmal die Schutzfunktion. Eine gute Pferdedecke ist somit problemlos in der Lage das Tier gegen äußere Einflüsse wie Regen, Wind, Kälte oder aber auch zu starke direkte Sonneneinstrahlung zu schützen. Eine ganz wesentliche Rolle übernimmt in diesem Zusammenhang aber auf jeden Fall die
Atmungsaktivität dieser Decken.

Sollte es einmal vorkommen, dass Dein Pferd für längere Zeit eine Decke trägt, die aus einem Material hergestellt ist, das nicht atmungsaktiv ist, dann ist
dies für das Wohl des Pferdes nicht ideal. Schnell bilden sich in einem derartigen Zusammenhang große Flächen an Schweiß. Diese Ansammlungen von Schweiß auf dem Rücken der Pferde kann langfristig sogar zu einem Gesundheitsrisiko für die Tiere werden. Eine Pferdedecke muss also ohne Frage zunächst immer so konstruiert sein, dass Sie dem maximalen Wohl des Tieres dient. Aus diesem Grund, solltest Du bei der Anschaffung einer Pferdedecke die Eigenschaften genau kennen und ggf. auch mal etwas mehr investieren, sofern Dein Pferd außergewöhnlichen Bedingungen ausgesetzt ist. Wenn Du merkst, das es Deinem Pferd mit einer guten Decke ganz wunderbar geht, hat sich die Investition gelohnt!

Das Gewicht der Decke kennen und beachten

Weiterhin wichtig ist, dass Du bei einer Pferdedecke auch immer auf das Gewicht achtest. Die Decken müssen zwar sehr robust, dürfen aber im gleichen Atemzug auch nicht zu schwer sein. Lass Dich hierzu beraten! Zwar geben die Hersteller von Pferdedecken mit einem “Temparaturband” an, in welchem Temparaturbereich die Decke geeignet ist, doch das stimmt nicht immer genau. Denn es hat ebenso mit den Eigenschaften des Pferdes zu tun. Wie ist dein Pferd von Natur aus? Ist es geschoren? Dickes Fell oder eher dünnes? Alle diese Faktoren beeinflussen die benötigte Dicke bzw. Fütterung der Decke.

Solltest Du weitere Fragen haben, kannst du uns in den Kommentaren dein Feedback hinterlassen.

Viel Spaß beim Stöbern nach Deiner nächsten Regendecke wünscht das Team vom Pferdedecken Shop HorSeven

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.