Beiträge

Sicherlich ist es kein Geheimnis:

gerade im Winter, wenn es draußen nass, kalt und oftmals sehr windig sein kann, leiden viele von uns unter Verspannungen, Schmerzen und Steifheit. Die Kälte rückt jedem von uns zu Leibe und lässt uns oftmals starr erscheinen. Jede Bewegung schmerzt.
Genauso geht es auch Deinem Pferd, wenn in dieser Jahreszeit bestimmt Körperteile dem nasskalten Wetter ausgesetzt sind.

Die Tage werden nochmal kürzer, die Temperaturen nochmal kälter, das Wetter zunehmend nasser. Jeder Reiter und Pferdebesitzer hat seine Pferde entweder schon geschoren und in dicke Decken verpackt oder seine ungeschorenen Pferde in die ersten Regendecken mit leichter Füllung gesteckt.
Doch wie wir alle wissen, überrascht uns das Klima immer wieder aufs Neue und die Temperaturen können auch rapide wieder ansteigen oder noch weiter sinken.
Ein tägliches Auf und Ab, wo die Pferdedecken genauso viel Flexibilität zeigen müssen, wie es das Wetter tut.

Fellwechsel – Hochleistungssport für Dein Pferd!
Da ist er also, der Herbst. Ratzfatz haben die heißen Tage ein Ende und wir wühlen im Kleiderschrank wieder nach den ersten wärmenden und vor allem vor Regen und Wind schützenden Kleidungsstücken.